Please login or register.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

News:

Neuer Artikel Online: Revoltec Graphic Freezer Pro

Autor Thema: Kühlerhalterung  (Gelesen 7091 mal)

Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Kühlerhalterung
« am: 04. Dezember 2007, 22:19:32 »

Hier geht es um das Thema Kühlerhalterung, Anpressdruck und alles was dazu gehört.

Am besten Effe stellt mal seinen Vorschlag hier rein (Stichwort Gasdruckdämpfer)

Ich werd auch mal bei Gelegenheit meine Gedankengänge bezüglich diesem Themas hier freien lauf lassen. (Stichwort Pneumatikzylinder + Druckregelventil) Nur heute hab ich keine lust mehr  :tomato:
Gespeichert

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Kühlerhalterung
« Reply #1 am: 04. Dezember 2007, 22:29:17 »

Ich würde fast vorschlagen eine Original Halterung zu nehmen - Problem bei der ganzen Sache ist, dass sich da Mainboard selbst bei der normalen Standardhalterung elastisch verbiegt...

Jan :-)
Gespeichert

Iceberg

  • Moderator
  • hat sich nen Bong gebaut
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
  • Kaltmachereiskaltmacher!
Re: Kühlerhalterung
« Reply #2 am: 04. Dezember 2007, 22:31:59 »

zweites - auch wesentlich relevanteres - Problem ist der ungleiche Anpressdruck bei jedem neuem Test
aber man könnte mal versuche machen, um wie viel der Testwert bei unterschiedlichem anpressdruck schwankt. Vielleicht ist es gar nicht so relevant wie wir immer meinen...
Gespeichert

I am nerdier than 97% of all people. Are you a nerd? Click here to find out!


Das ist keine Echtzeit, DAS IST ZUKUNFT!!

Als ich mit dem Zug nach Cham kahm war der für Fuhrt schon fuhrt. Auch den nach Erlangen kann ich jetzt nicht mehr erlangen...

efferman

  • Redaktionsleiter
  • ist zum Südpol gezogen
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.657
  • Erfinder der "Festolatten"
Re: Kühlerhalterung
« Reply #3 am: 04. Dezember 2007, 22:34:12 »

so wie der Eisberg es will

das ist der Heatspreadersim wie ich ihn mir in etwa vorstelle. Er würde in einer Runden Führung beweglich gelagert sein und von unten würde ein Gasdruckdämpfer mittig auf den sim drücken . Der runde teil des sims müsste eventuell etwas länger sein, damit er nicht kippen kann. Der kühler würde dann fest mit dem Sockel verschraubt und dadurch der Spreadersim gegen den Gasdruckdämpfer( 250 Newton Druckkraft) gedrückt. Dadurch wäre immer der gleiche anpressdruck gegeben und selbst luftkühler oder kühler mit mittigem eingang könnten getestet werden

Gespeichert

al_bundy

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 337
    • www.liquidextasy.de
Re: Kühlerhalterung
« Reply #4 am: 20. Februar 2008, 00:15:24 »

wozu etwas pneumatisches?
konventionell so wie ich es habe oder so wie frank es hat funktioniert das doch auch bestens.
desweiteren sollte man schauen wie man testet. ob man es mit den druckfedern des herstellers testet und deren halterung, oder ob man das so zentrisch löst wie frank

als anpressdruck würde ich 30-40kg empfehlen, damit sich die paste auch ordentlich an den seiten rausdrückt. bzgl. der tempveränderung bei anderen anpressdrücken. es macht einen erheblichen unterschied ob man mit 5kg oder mit 20kg misst. sofort nach entlasunt geht die diesimtemp in die höhe. bei dem unterschied sinds auf jedenfall 5K

desweiteren würde ich ein multicoresystem aufbauen. zur jetziger zeit beispielsweise intel quadcore und einen alten amdhummer. damit man schauen kann was der cooler auf multicore cpus leistet und was der cooler auf einen singlecoresys leistet. bei einen multicorediesim beispielsweise intels quad würde ich mit 2 fets heizen, damit die wärmequele nicht so zentral kommt wie beim single core. ist bei mir übrigens auch geplant. der zweite fetheater ist heute angekommen und wird am wochenende verbaut.

der Diesim muss nach unten hin auf jedenfall abgestützt werden, damit sich da auch nix biegt. viel wichtiger am teststand ist eher die sensorik. die mechanik muss nur am diesim stimmen und die geschichte mit den anpressdruck.
Gespeichert
Verschenke Wasserkühler für GIGABYTE GA-P67A-UD7-B3, Hd 6990 und 590GTX. Bei Interesse Pm @ me.

nemon

  • Administrator
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.628
  • Da bin ich wieder
Re: Kühlerhalterung
« Reply #5 am: 20. Februar 2008, 00:44:43 »

ich denke, am sinnvollsten wäre es, einmal die originale halterung zu verwenden und deren anpressdruck zu nehmen, um den test durchzuführen und dann evtl. eine aufspannhilfe zu konstruieren, die einen definierten anpressdruck erzeugt, der auch gerne relativ hoch liegen kann, um dann nocheinmal zu messen, was das teil bei idealen bedingungen schafft

al_bundy

  • hat ne Eismaschine
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 337
    • www.liquidextasy.de
Re: Kühlerhalterung
« Reply #6 am: 20. Februar 2008, 01:17:20 »

darüber müsst ihr euch einig werden. ich habe eben hier mal etwas ausführlicheres gepostet. so wie ich es gemacht habe, und so wie ich es machen würde.
wenn man mit original montage zubehör testet und mit original halterung, hätte mal realistische werte die jedoch nicht reproduzierbar sind. und nicht reproduzierbare werte, kann man nicht vergleichen, was man nicht vergleichen kann ist im grunde schwachfug und kann man in die kategorie 2wischiwaschitests" oder wie ich sie nenne pseudotests packen.

http://eiskaltmacher.de/portal/index.php?option=com_smf&Itemid=26&topic=3201.new#new
Gespeichert
Verschenke Wasserkühler für GIGABYTE GA-P67A-UD7-B3, Hd 6990 und 590GTX. Bei Interesse Pm @ me.

Poweruser

  • hat nen Ventilator
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
    • Watercoolplanet
Re: Kühlerhalterung
« Reply #7 am: 01. Juni 2008, 16:13:53 »

nd
zweites - auch wesentlich relevanteres - Problem ist der ungleiche Anpressdruck bei jedem neuem Test
aber man könnte mal versuche machen, um wie viel der Testwert bei unterschiedlichem anpressdruck schwankt. Vielleicht ist es gar nicht so relevant wie wir immer meinen...
Als man Kuehlertest noch nicht wegen coolcases durch den Kakao gezogen hat und wcp auch noch den Inno Teststand hatte, gab's dazu einige interessante Versuche. Insbesondere bei Düsen- und Mikrostruktukühlern kann man durch mehr/weniger Anpressdruck so große Differenzen erzeugen, dass ein - unter gleichen Bedingungen - messbar besserer Kühler schlechter abschneidet.

Meine Empfehlung ist auch eine gewichtsbelastete zentrale Druckschraube. Da muss man nicht für jeden Kühler einzeln den Anpressdruck berechnen und einstellen und es ist einfach zu realisieren. Schließlich möchte man am Ende ein halbwegs  genaues, reproduzierbares und vorallem untereinander vergleichbares Ergebnis erzielen.
Ein Testergbniss, zu dem man eigentlich nur sagen kann: "Wir haben mal irgendwie so rumgetestet, wie es sich jetzt genau damit verhält wissen wird auch nicht, aber es hat viel Geld gekostet und am Ende steht ne Zahl da" nutzt keinem was. Da könnte man auch gleich mit Boardeigenen Mitteln "testen". Das ist ähnlich ungenau und aussagekräftig.

Außerdem rate ich jedem, der sich damit befassen möchte, einmal die Empfehlungen von Intel und Amd zu lesen, die man auf deren HPs simpel als PDF herunterladen kann. Es stehen verblüffende Sachen in den datasheets :)
Gespeichert
>>> Wasserkühlung, Eigenbau, Kühlertests: Watercoolplanet <<<

halllo_fireball

  • Redaktionsleiter
  • kühlt mit Trockeneis
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.563
  • Chefschlafnase
Re: Kühlerhalterung
« Reply #8 am: 01. Juni 2008, 16:49:15 »

Versuche zur Anpresskraft werden wir in Kürze auch machen. Haben momentan leider noch ein paar kleinere Probleme mit dem zweiten Teststand...

Die Sache ist: Wenn die Anpresskraft tatsächlich so viel Einfluss auf die Kühlleistung hat, dann wäre es nicht sinvoll den Kühler mit einer anderen Anpresskraft, als der zu testen, die der User zu Hause mit der Herstellereigenen Halterung auch aufbringt. Nimmt man dagegen eine festgelegte Anpresskraft, die möglicherweise stark von dem Wert abweicht, den der Hersteller vorgesehen hat bzw. die mit der Herstellerhalterung aufgebracht werden kann, sind die Ergebnisse für den Leser wertlos.

Jan :)

PS: Mit den Herstellerinfos hab ich mich schon zu genüge rumgeschlagen ;)
« Letzte Änderung: 01. Juni 2008, 16:50:10 von halllo_fireball »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 22 Abfragen.